29.12.2016
Dezember: Nachweihnachtlicher Spaziergang

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Nachmittag des 29. Dezember fast 40 Wanderer auf dem Dorfplatz vor der Kirche zum alljährlichen nachweihnachtlichen Winterspaziergang der Freien Wähler rund um Obermichelbach.

Bürgermeister Herbert Jäger begrüßte alle Mitwanderer recht herzlich und stimmte mit einem passenden Gedicht von Wilhelm Busch auf den Jahreswechsel ein.

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen;
das, worum du dich bemühst,
möge dir gelingen.

Zuerst ging es durch die Pfefferloh Richtung Rothenberg, dann vom Radweg links ab über einen Feldweg. Eine kurze Rast gab es auf dem „Bänkle am Pfannenfeld“ mit herrlichem, ungetrübten Fernblick über Nürnberg bis in die „Fränkische“. Weiter ging`s durch Untermichelbach in Richtung Niederndorf. Bald erreichten wir mit dem hinteren Pferdehof unser Ziel.

Zu einem kurzen Ausritt auf dem schwarzen Wallach Nandu hatte dann aber doch keiner der Teilnehmer den Mut.

Viel lieber wärmten sich die Wanderer bei Temperaturen um die Null Grad von innen mit heißem Glühwein, Tee, Punsch oder einem Schnäpsle, und genossen dabei selbstgebackene Plätzchen, Lebkuchen oder Stollen.

Nach einer ausgedehnten Pause und angenehmen Gesprächen ging es auf direktem Weg wieder zurück nach Obermichelbach. Die tiefstehende Wintersonne zauberte dabei eine besonders romantische Abendstimmung.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!